Öffnungsstunden: Mo - Fr: 10-19 Uhr
Telefonnummer: +49 30 223812-20
E-Mail Adresse: support@de.grademiners.com
Wie schreibt man ein Motivationsschreiben für verschiedene Ziele?
E-Mail und
SMS-Benachrichtigung
Kostenlose Revisionen
Geld-Zurück-Garantie
10+ Jahre auf dem Markt

Motivationsschreiben für Studium ist ein besonderer Text für alle Studenten.

Die Bewerbung ist ein aufregender Prozess für jeden Menschen. Wenn man eine Arbeitsstelle sucht oder wenn man an einer guten Hochschule oder Universität studieren wollte, ist es obligatorisch eigene Motivation dafür zu beweisen. Man kann sagen, dass es so einfach ist. Man sollte nur eigenen Wunsch oder Intention richtig darstellen. Ist es wirklich leicht die nützlichen und überzeugenden Wörter schnell zu finden?
Das berufsbegleitende Studium ist noch ein Grund, das Motivationsschreiben zu verfassen. Es kann gesagt werden, dass dieses Dokument dem Bewerbungsschreiben ähnlich ist. Man erzählt in beiden Fällen über eigenen Wunsch einen Platz (bei Ausbildung oder in Betrieb) zu bekommen.
Tatsächlich hat jeder Text eigene Funktion. Im Anschreiben sagt man, warum man einen bestimmten Ausbildungs- oder Arbeitsplatz bekommen wollte. Dazu zeigt man, welche Qualifikationen und fachlichen Kompetenzen man dafür hat. Es gibt hier fast kein Wort über die persönlichen Daten und Eigenschaften des Bewerbers. Der Motivationsbrief stellt die Persönlichkeit des Bewerbers vor.
Als Bewerbungsschreiben nennt man eine Mappe der Bewerbungsdokumente:

  • Deckblatt;
  • Bewerbungstext;
  • Motivation;
  • Lebenslauf.

Viele nennen dieses Dokument „dritte Seite“. Es steht auf dem dritten Platz in dem Bewerbungsschreiben, doch es ist auch sehr wichtig. Erste Seite ist das Deckblatt und auf der zweiten Seite beginnt Anschreiben oder Bewerbungstext. Diese Reihenfolge ist nicht zufällig. Das Anschreiben stellt die Interesse der Bewerber zur konkreten Stelle. Während das Motivationsschreiben für Ausbildung oder Einstellung präsentiert die Vorteile des Bewerbers und erklärt dem Ansprechpartner, warum er die beste Kandidatur ist. Die Motivation muss effektiv und klar sein.
Nie kann man erfahren, wie sollte man richtig diesen Text erstellen. Einige bitten die Lehrkräfte um Hilfe. Andere surfen nach Tipps im Internet und finden verschiedene Muster des Motivationsbriefs oder Empfehlung, wie man ihn verfassen kann. Ein Muster zu finden kann auch gute Idee sein, wenn der Student gute schriftliche Kompetenzen beherrscht hat. Man sollte nur die passenden Wörter in den Vorlage-Text einführen.
Leider verlieren die Motivationsbriefe ihre Einzigartigkeit. Stellen Sie sich vor, dass die Arbeitgeber oder die Ansprechpartner in der Uni die ähnlichen Briefe lesen würden. Es ist schrecklich und die Leser verlieren ihre gute Laune. Es gibt auch im Internet die Konstruktoren, die helfen solchen Texte zu erstellen. Diese sind die elektronischen Formen, wohin man eigenen Text einführt. Man kann selbst die Schriftart und – Größe sowie den Hintergrund wählen. Dabei kann man aber nicht so originelle Texte bekommen.
Was sollte man machen, um die einzigartigen effektiven Motivation zu bekommen? Viele empfehlen die Dienstleistungen der Experten zu wählen. Unsere Schreibagentur bietet solche Unterstützung.

Bewerbung auf Englisch: Ist es obligatorisch?

Wenn der Student den Motivationstext verfasst, sollte er einige Fragen sich stellen:

  • Warum möchte ich diese Ausbildung bekommen?
  • Welche fachlichen Ziele habe ich dabei?
  • Wie kann diese Ausbildung für mich beruflich nützlich sein?
  • Welche persönlichen Ziele habe ich?
  • Welche Stärken habe ich?
  • Warum habe ich diesen Betrieb nämlich ausgewählt?

Wenn das Bewerbungsschreiben eine Formalität ist, so ist der Motivationsschreiben eine kurze Erzählung über sich selbst. Man eröffnet eigene Motivation, Pläne und Strebungen. Eine besondere persönliche Nützlichkeit spielt hier eine Rolle. Der Bewerber deklariert, dass er unbedingt für Studienplatz, Ausbildungsplatz und Arbeitsstelle passend ist.
Die Leute, die im Ausland eine Bewerbung planen, sollten bereit werden ein Motivationsschreiben auf Englisch zu erstellen. Dabei sollten sie noch einige Fragen beantworten:

  • Warum wird das Studium oder beruflich Tätigkeit im Ausland für den Bewerber nützlich?
  • Warum hat er dieses oder jedes Land gewählt?
  • Wie kann er in diesem Land und Kultur assimilieren?
  • Welche Motivation habe ich dafür?

Die Bewerbungsdokumente für Studium oder berufliche Beschäftigung muss man meistens auf Englisch verfassen. Das ist eine internationale Sprache, die fast jeder Student studiert und spricht. Leider kennen sich nicht alle Studenten im akademischen Schreiben auf Englisch aus. Deswegen fällt es ihnen schwer das Motivationsschreiben selbst zu verfassen.

Jeder Motivationsbrief kann aus solchen inhaltlichen Elementen bestehen:

  • Personalinformationen des Bewerbers (Vorname, Nachname, Telefonnummer, Anschrift, E-Mail);
  • Ansprechpartnerdaten (an wen wendet sich der Bewerber);
  • Ziel der Bewerbung;
  • Anrede;
  • Haupttext (der Grund einen Studienplatz zu wählen; die Motivation der Bewerbung; Vorteile der Bewerbung für Studenten);
  • Schluss, Abschied-Phrase und Unterschrift.

Der wichtigste informative Teil ist Hauptteil. In der Regel ist das ein Fließtext. Es wäre besser ihn mit den einfachen Wörtern und Formulierungen zu verfassen. Es gibt auch eine kurze Form der Motivation, wo man kurz und knapp die Informationen über sich in Fließtext präsentiert. Man kann diese Form als Übersicht nennen. Hier erzählt der Bewerber über seine fachlichen Fähigkeiten und Studienleistungen. Damit versucht man den Ansprechpartner überzeugen, dass man ein wertvoller Kandidat ist.

Die volle Form des Motivationsschreibens ist am häufigsten benutzt. Außer die fachlichen und persönlichen Informationen gibt der Bewerber hier ein argumentierender Beweis, dass er als Kandidat sehr motiviert ist. Noch einmal sollte man eigene Vorteile unterstreichen. Es gibt eine zusätzliche Chance den erwünschten Studienplatz zu bekommen.
Im Motivationsschreiben benutzt man keine umgangssprachlichen Redewendungen. Er sollte sich als eine seriöse und fachkundige Person zeigen. Es ist empfohlen den Text nach Absätzen zu verteilen. Die Informationen sind in diesem Fall leicht zu lesen. Man darf auch die Untertitel benutzen und sie fett zu markieren.
Wenn es für den Bewerber bequem wird, kann er das Motivationsschreiben in der Form von Aufzählung erstellen. Was meint man damit? Es bedeutet die Daten in einer Liste darzustellen:

  • Personaldaten;
  • persönliche Eigenschaften;
  • fachliche Eigenschaften;
  • Erfahrung und Kompetenzen;
  • Stärken;
  • Vorteile und Gewinne;
  • Interesse und Hobbys.

Solche Form des Textes ist klar und kann immerhin die Hauptinformationen leicht beinhalten. Der Leser spart seine Zeit und bekommt die ausreichenden Informationen über den Bewerber. Wenn Sie zum Beispiel Motivationsschreiben für BWL-Studium erstellen, sollten sie auch Ihr Wahl erläutern und beweisen, dass Sie sich seriös dieser Entscheidung gestellt haben.

Die Experten unserer Agentur beraten beide Formen in einem Text zu kombinieren. Dabei wird der Motivationsbrief überzeugend und klar. Die professionellen Schreiber sagen, dass es aber keine ideale Form gibt. Das Wichtigste ist in dem Motivationsschreiben ernst und transparent zu sein und keine orthografischen und grammatischen Fehler zu machen.
Wenn Sie solchen Text schreiben, beachten Sie auch das Formatieren. Es sollte in allen Teilen des Textes ähnlich sein. Man kann selbst die Schriftart und Schriftgröße wählen. Man darf auch bestimmte Unterschriften kursive oder fett markieren.

Motivationsschreiben für Fachhochschule: richtige Motivation – richtige Wahl.

Nach dem Abitur sucht jeder Absolvent einen perfekten Studienplatz nach seinen Interessen. Wenn Abiturienten in den guten Universitäten und Fachhochschulen studieren möchten, sollten sie nicht nur die guten Studienleistungen zeigen, sondern auch einen effektiven Motivationsbrief verfassen.
In vielen Hochschulen ist es eine Bewerbungsgrundlage. Die Lehrkräfte finden es wichtig das Potenzial ihrer zukünftigen Studenten zu erkennen. Die Motivationsbriefe sind die Texte, die die schriftlichen Kompetenzen, Logik und Motivation des Abiturienten darstellen.
Um solchen effektiven Motivationsbrief zu verfassen, sollte jeder Abiturient zuerst sich mit den Besonderheiten der Universität, wo er studieren plant, bekannt machen. Man sollte nur die Webseite finden und dort über die Hauptprinzipien des Studiums, Benehmen gegen Studenten, Prioritäten der Arbeit und Fachrichtungen erfahren.

Trotzdem ist es manchmal nicht so leicht zu erklären, warum man dieses oder andere Fachrichtung gewählt hat. Wenn Sie Motivationsschreiben für «international Business» erstellen, sollten sie beschreiben, was Ihnen in diesem Bereich anlockt und welche Aussichten es für die Zukunft gibt. Sie sollten auch eigene Interesse an Wirtschaft und Mathematik zeigen.
Sie sollten aber keinen schwammigen Text schreiben, alles sollte klar und eindeutig dargestellt werden. Außerdem, wenn Sie Motivationsschreiben für Bachelorstudium verfassen brauchen sie keinen umfangreichen Text, weil sie fast keine vorherige fachliche Erfahrung haben. Es ist wichtige eigene Persönlichkeit zu zeigen und die Interesse den Lesen zu wecken. Dafür können Sie über Ihre Sozialarbeit, Hobbys oder andere Aktivitäten erzählen.

Wenn Sie die Motivation für Auslandstudium brauchen, aber in eigenen schriftlichen Fähigkeiten in anderen Sprachen nicht sicher sind, können Sie auch diese in Deutsch erstellen und bei unserer Ghostwriter-Agentur die Übersetzung bestellen.
Manchmal braucht man das Motivationsschreiben für Deutschlandstipendium. Viele Universitäten bieten ihren Studenten für gute Studienleistungen die Stipendien. Die ausländischen Studierenden können die Stipendien auch beanspruchen. Es kann kostenloses Studium für einen Monat oder Halbjahr sein. Dafür erstellen diese Studenten die Motivationsbriefe auch.

Es ist wichtig zu beachten, dass alle Bewerbungsdokumente sollten die Motivation des Bewerbers präsentieren. Die Vertreter der Betriebe, wo Sie arbeiten möchten, oder die Vertreter der Universitäten wollten wissen, warum Sie ein günstiger Kandidat für die Stelle sind.
In diesem Artikel haben wir für Sie nur einige wichtigen Momente beim Verfassen der Motivationsschreiben für Ausbildung und für andere Ziele eröffnet. Es kann sein, dass bei Ihnen andere Fragen geblieben sind. Wenn ja, dann beraten Sie sich mit den Support-Managern unserer Agentur. Sie beantworten alle Fragen und können die nützlichen Dienstleistungen anbieten. Hier kann man eine Betreuung beim Erstellen der Texte, die Ihr Schicksal verändern können, versichern. Der Motivationsbrief ist Ihre Karte in die Welt des beruflichen Erfolgs!

Jetzt bestellen